EINBLICK IN UNSERE PÄDAGOGISCHE ARBEIT

„Hier darf ich Kind sein – MITEINANDER geht es leichter“

Dieser Leitsatz bedeutet für uns, dass jedes Kind angenommen wird  wie es ist, mit allen Stärken, Schwächen und seinen bisher gemachten Erfahrungen und Hintergründen.

Wir sehen Eltern, Kinder und Team als gleichwertige Mitglieder in unserer Einrichtung und fördern somit ein positives Miteinander und gegenseitige Wertschätzung.

Bei Erziehungsfragen stehen wir den Eltern beratend und unterstützend zur Seite, um für das Wohl der Kinder gemeinsam an einem Strang zu ziehen.

Damit sich die Kinder im Hort wohl und geborgen fühlen, sind uns eine angenehme Atmosphäre sowie eine vorbereitete Umgebung wichtig.

Zudem leiten wir die Kinder zur Selbsttätigkeit an und nehmen sie bei der Entwicklung ihres Selbstkonzepts an die Hand.

„Hilf mir es selbst zu tun!“ (Maria Montessori)

Tagesablauf

Tagesablauf Methode Zielsetzung

Ankommen nach Schulschluss

                                            

- Vorbereitete Umgebung
- persönliche Begrüßung
- Gelegenheit für Gespräche bieten

- Vermittlung von Umgangsformen
- Wertschätzung der Kinder
- lernen sich mitzuteilen

Mittagessen
(12.30 Uhr und 13.15 Uhr)

- freie Platzwahl
- in der Einrichtung frisch zubereitetes Essen
- selbständiges Portionieren der Speisen
- alles wird probiert
- Lieblingsessen am Geburtstag
- familiäre Athmosphäre
- eigenes Geschirr abräumen

- Essen in der Gemeinschaft
- Tischmanieren vermitteln
- Offenheit für Neues
- Selbsteinschätzung für  passende Essensmenge           
- Wohlfühlen
- Verantwortung übernehmen

Hausaufgaben

- in Jahrgangsstufen räumlich getrennt
- feste Betreuung
- eigener Hausaufgabenplatz
- Raum geben für Gespräche
- mit den Kindern erarbeitete  Hausaufgabenregeln
- Bereitstellen von Hilfsmitteln
- Lob und positive Verstärkung
- Belohnungssystem
- zeitliche Begrenzung

- klare Struktur
- Sicherheit für die Kinder
- selbständige Arbeitseinteilung und Erledigung
- Konzentration
- sich Hilfe holen bei Bedarf
- Wissenserwerb
- richtige und selbständige
  Anwendung der Hilfsmitteln
- Motivation
- Arbeitshaltung und Wertschätzung der Materialien

Freispiel

- selbständige und freie Wahl der Spielpartner, Material und des Raums
- Nutzung des Gartens jederzeit
- Bereitstellung der verschiedenen Materialien
- Begrenzung der Kinderzahl durch Stecktafelsystem

Gerne nutzen wir diese Zeit auch für Gruppenspiele und Angebote

- Bedürfnisse und Interessen der Kinder erfüllen
- Entscheidungsfähigkeit
- Konfliktfähigkeit
- Kreativität und Phantasie
- Kommunikationsfähigkeit
- Förderung unterschiedlicher  Entwicklungsbereiche

Abholzeit

- gemeinsames Aufräumen und den Tag mit den restlichen Kindern ausklingen lassen
- persönliche Verabschiedung
- Tür- und Angelgespräche

Im Sinne der Aufsichtspflicht ist es wichtig, dass sich Eltern und Kinder bei uns verabschieden

- Verabschiedungsritual einhalten
- vorbereitet Umgebung für nächsten Tag schaffen
- Informationsfluss zwischen Eltern und Hort
- Sicherheit des Kindes


An unserem Spielenachmittag (immer donnerstags, außer in den Ferien) finden Bastel- und Spielaktionen, Feste, Spaziergänge, Ausflüge, Projekte usw. statt.